+49 30 75637047 – 48 info@lilly-reisen.de

Login

Sign Up

After creating an account, you'll be able to track your payment status, track the confirmation and you can also rate the tour after you finished the tour.
Username*
Password*
Confirm Password*
Vorname*
Name*
Email*
Tel. Nr.*
Stadt*
* Creating an account means you're okay with our Terms of Service and Privacy Statement.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Already a member?

Login

Programm Echnaton 2020

€100 Frühbucherrabatt bis 01.10.2019
p/P in DZ€3,100
€100 Frühbucherrabatt bis 01.10.2019
p/P in DZ€3,100
11. April 2020
* Bitte wählen Sie alle erforderlichen Felder aus, um mit dem nächsten Schritt fortzufahren.

Buchung fortsetzen

Auf Wunschliste speichern

Das Hinzufügen eines Artikels zur Wunschliste erfordert ein Konto

465

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf..

+49 30 75637047 - 48

info@lilly-reisen.de

Nächste Veranstaltung

Ägyptische Tage in Berlin
24. Dezember 20180
[printfriendly]

KraftOrt-Reise entlang des Nils mit Bus & Dahabeyia – traditionelles Segelschiff
‚AchEn-Aton‘
Strahlen & Glanz der Sonne, die Ägypten seit Jahrtausenden erleuchtet …

Wir laden Sie ein, mit uns auf Spurensuche zu gehen nach den größten historischen Stätten und den geistigen-spirituellen Schätzen des Nillandes – Khem – dem Ursprungsland der ‚Al-Khem-ia‘, der Wissenschaft der vollkommenen Bewusstheit und Gesundheit.
Im ersten Teil unserer Reise widmen wir uns dem ‚Mysterium der Pyramiden‘ mit Ausflügen zur Stufen-Pyramide von Sakkara, der Roten Pyramide und der Knick-Pyramide von Daschur, der Meidum-Pyramide und den Pyramiden auf dem Plateau von Gizeh sowie dem dazugehörigen Tal-Tempel und der Sphinx.
Unsere Ausflüge werden begleitet von 3 Reiseleitern, die Ihnen eine vielfältige Sicht auf die unterschiedlichen Stätten aus geschichtlich-ägyptologischer, mythologischer sowie religionswissenschaftlicher Perspektive näherbringen werden. Meditationen im Inneren einiger Pyramiden sowie gezielte Übungen zur feinstofflichen Wahrnehmung und BewusstseinsErweiterung und Ägyptischer Yoga werden auf unserem Weg entlang des Nils in unser Reise-Programm einfließen.
Wir wollen eintauchen in die Weisheitslehre des Alten Ägypten mit seinem ganzheitlich-holistischen Weltbild, welches auch dem modernen Menschen von heute tiefes Verständnis für die Einheit von Mensch, Erde und Kosmos verleiht.
Der zweite Teil unserer Reise führt uns unter anderem nach Tell-El-Amarna, dem Schaffenszentrum des Pharao Echnaton, der sicher der umstrittenste König Ägyptens war. Wir lassen uns ein auf seine Hinterlassenschaft der ‚Sonnen-Hymnen‘ und dem ‚Sonnengesang an Aton‘, als Ausdruck der ‚Licht- und Sonnen-Mysterien‘ als EinweihungsWeg zur Verschmelzung der eigenen Seele mit der Großen Seele der Schöpfung.
Was war die Bedeutung dieser monotheistischen Religion in Ägypten?
Gibt es eine Verbindung zwischen Echnaton und Moses?
Warum ist die sogenannte Amarna-Kunst so anders zu früheren Bild-Darstellungen?
Welche Bedeutung hat die Platzierung der neuen Hauptstadt Tell-El-Amarna neben dem Kultzentrum des Thot in Tuna-El-Gabel? … All diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen.
des Thot in Tuna-El-Gabel? … All diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen.
Im dritten Teil der Reise treten die Einweihungen der Tempelschüler in den Vordergrund die allesamt dazu dienten, vornehmlich das 3. Auge zu schulen und innere Ängste zu überwinden, bis hin zur Überwindung der Angst vor dem Tod. Dieses Unterfangen war sicher nicht leicht und schon gar kein oberflächliches Mysterien-Geplänkel, sondern eine harte und klare Schulung des Geistes zur Überwindung von Raum und Zeit, um Zugang zu höheren Dimensionen des Seins zu bekommen und reell zu erleben. Hier wurde eine Aufhebung der Grenzen zwischen den unterschiedlichen SeinsEbenen herbeigeführt in einer Schulung, die oft 20 Jahre umfasste. Die dafür geeigneten Schüler und Schülerinnen wurden oftmals im Alter von 7 Jahren in den Tempeldienst aufgenommen. Die alten Tempelstätten geben uns auch heute noch darüber Auskunft – nach dem Axiom: ‚Wer Augen hat zu sehen, der sieht!‘
So werden wir in diesem Zusammenhang auch die Lehren des Gottes Thot, des Gottes der Weisheit, näher beleuchten, was später als ‚Hermetische Philosophie‘ in unsere abendländische Kultur einging.
Während des letzten Teils reisen wir wie die alten Ägypter auf einem traditionellen Segelboot – einer Dahabeyia – 4 Tage auf dem Nil nach Assuan. Hier scheint die Zeit stillzustehen und wir genießen, neben unseren Ausflügen, die Atmosphäre von Ruhe und Gelassenheit an Bord. Im Zauber der Gemeinschaft werden wir unsere Erlebnisse und Erfahrungen austauschen können und zu einer inneren ErkenntnisReise zusammenführen.
Auf unserer Reise werden wir die Heil- und Erkenntniskraft der ‚Heiligen Öle der Pharaonen‘ für persönliche Prozesse der Bewusstwerdung nutzen, um die aufgenommenen Energien der KraftOrte entlang des Nils in KraftReserven umzuwandeln, die einen freien Fluss von Lebenskraft initiieren, der uns dann in unserem Alltag zur Verfügung steht.

Abflug

MUC, FRA, SXF – CAI – MUC, FRA, SXF.

Abflugzeit

Zwischen 14:30 – 15:30Uhr.

Preise & Leistungen

  • Direktflug FRA, MUC, SXF nach Kairo & Zurück, sowie Inlandflug ASW-CAI.
  • 3 Nächte in Kairo Hotel Steigenberger Pyramids mit HP.
  • Superior Zimmer mit Pyramidenblick.
  • 2 Nächte in Menia Hotel Itab EL Menia mit HP.
  • 1 Nacht in Abydos Hotel Flower of Life mit HP.
  • 3 Nächte Steigenberger Luxor mit HP. Zimmer mit Nilblick.
  • 4 Nächte auf einem Segelbootsfahrt (Dahabeyia) mit VP.
  • 1 Nacht Steigenberger Pyramids mit HP. Superior Zimmer mit Pyramidenblick.
  • All Transfers & Busfahrten Lt. Program
  • Eintrittsgelder & Taxes
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Deutschsprachige Reiseleitung und Reiseführung

Preise

  • Preis pro Person in DZ Euro 3100,-
  • Einzel Zuschlag + 750,-
  • Einzel Zuschlag (ohne 4 Nächte Dahabia) +400,-

Weitere Abflüge

  • Abflug Wien mit Egyptair + 80,-
  • Zuschlag für Zürich mit Swiss Air +180,-

Reiseleitung

Preis nicht inklusive

** Gruppentrinkgelder 55,- Euro Zahlbar vor Ort.
Programmablauf

01 TagSa. 11.04.2020

Flug mit Egypt Air ab Frankfurt, München, Berlin, Zürich oder Wien nach Kairo. Ankunft in Kairo und Transfer zum Hotel in Gizeh. Abendessen & Übernachtung im Hotel.

02 TagSo. 12.04.2020

Heute besichtigen wir Sakkara, das rund 20 km südlich von Gizeh liegt. Vorbei an landwirtschaftlichen Feldern und Dattel-Plantagen erreichen wir den Ort Sakkara. Bekannt ist dieser Ort vor allem durch die Stufen-Pyramide des Djoser. Nachmittages besuchen wir die beiden Pyramiden von Dahschur, die Rote von Innen und die Knickpyramide kann man zurzeit von außen besichtigen. Das Abendessen werden wir an diesem Tag im Kleopatra-Restaurant einnehmen, von dessen Dachterrasse wir einen fantastischen Blick auf die in unmittelbarer Nähe befindlichen Pyramiden haben.

03 TagMo. 13.04.2020

Gizeh-Plateau. Es ist geplant, dass wir uns 2 Stunden separat in der Cheops-Pyramide ohne fremde Touristen aufhalten. Das heißt, dass alle Räume beginnend von der Felsenkammer, der Königinnenkammer bis hin zur Königskammer für uns zugänglich sind. Anschließend besuchen wir die Chephren bzw. Mykerinos-Pyramide, was davon abhängig ist, welche der beiden turnusmäßig geöffnet ist. Anschließend laufen wir durch das Plateau und haben die Möglichkeit, Gräber außerhalb der Pyramiden zu besichtigen. Danach fahren wir mit dem Bus auf den höchsten Punkt des Plateaus, von dem aus nicht nur ein Blick auf Kairo möglich ist, sondern auch auf das Panorama der drei Pyramiden. Der Besuch des Gizeh-Plateaus ist damit nicht beendet, denn wir begeben uns noch zum Taltempel und zur Sphinx. Der Tempel, dessen T-förmige Hauptstruktur 16 Säulen enthält, bildet nicht nur Anlass für eine völlig neue Bewertung, sondern weist auch energetische Besonderheiten auf, denen wir uns detailliert widmen. Auf der Rückfahrt werden wir Scheich Abdullah besuchen, der primär wegen seiner medialen Fähigkeiten bekannt ist, hauptberuflich jedoch ein Geschäft für altägyptische Essenzen mit Heilwirkung besitzt. Der Besuch bei ihm und die mit ihm geführten Gespräche sind stets beeindruckend und hinterlassen bei jedem Teilnehmer nachhaltige Eindrücke.

04 TagDi. 14.04.2020

Fahrt nach Fayoum. Besuch der Nekropole von Meidum. Wir besichtigen die von König Senefro erbaute Pyramide von Meidum von innen. Die Pyramide wird durch ihre Bauweise und Baugeschichte als Übergang von der Stufenpyramide zur echten Pyramide angesehen. Nachmittages besichtigen wir die Mastaba und das Grab von Rahotep (Sohn des Snofru), und seiner Frau Nofret (hier wurden ihre hervorragend erhaltenen Statuen gefunden, die heute im Museum in Gizeh zu bewundern sind). Weiterhin besuchen wir das Grab des Snofru-Sohnes Nefermaat (Architekt der Meidum-Pyramide) und seiner Frau Itet. Fahrt Richtung Menia. Übernachtung in Menia

05 TagMi. 15.04.2020

Besuch der aus der Ersten Zwischenzeit und der Zeit des Mittleren Reiches besonders bekannten Felsengräber von Beni Hassan, in denen die Gaufürsten des „Garzellengaues“ bestattet wurden. In den Gräbern finden sich u. a. wunderschöne und einmalige Malereien mit Handwerkerszenen und Ringkämpfern.
Abendessen und Übernachtung im Hotel in Menia.

06 TagDo. 16.04.2020

Nach dem Frühstück besuchen wir die Totenstadt Tunâ el-Gebel (Kultzentrum des Gottes Thot). Dort besichtigen wir u.a. den Grabtempel des Petosiris und die unterirdische Thoth-Kapelle sowie die Katakomben mit einer Unmenge Mumien von Affen und Ibissen. Weiterfahrt nach Tell el-Amarna, der Hauptstadt Echnatons. Hier besichtigen wir die Nord- und Südgruppe der Felsengräber. Im Wâdi Darb el-Melek, ca. 11 km abseits, besuchen wir das Königsgrab, das Familiengrab Echnatons, das leider sehr zerstört ist. Danach Fahrt nach Abydos. Abendessen & Übernachtung in Abydos.

07 TagFr. 17.04.2020

Am Vormittag besuchen wir die mit Mythen umrankte Tempelanlage Abydos mit der bekannten Königs- und Götterliste und das Osireion. Letzteres galt der Überlieferung nach als das Grab des Osiris, welches aus glatt geschliffenen, monumentalen Blöcken errichtet wurde. An einer der Säulen ist die „Blume des Lebens“ zu sehen. Zahlreiche Details werfen Fragen auf, die Zweifel an bestehenden Theorien zulassen. Rund 120 km weiter südlich befindet sich in Dendera (ursprünglich Hauptstadt des 6. Gaus von Oberägypten) ein der Göttin Hathor geweihter Tempel. Das Gebäude, an dessen Vollendung 200 Jahre gearbeitet wurde, gehört mit zu den besterhaltendsten Tempeln Ägyptens. Beeindruckend sind nicht nur die gut erhaltenen Bilder und Reliefs, sondern auch die Eingangshalle mit 27,5 m Höhe, bei der man den Eindruck gewinnt, als wäre sie für Riesen erbaut! Anschließend fahren wir mit dem Bus nach Luxor, wo wir übernachten werden.

08 Tag Sa. 18.04.2020

Am Vormittag ist der Besuch der größten in Ägypten befindlichen Tempelanlage vorgesehen. zahlreiche Pharaonen haben hier Tempel errichtet bzw. vorhandene verändert. In den ältesten Teilen dieser Anlage sind ebenfalls Details zu finden, die das angegebene Alter der Tempelanlage anzweifeln lassen. Auf der Rückfahrt zum Hotel machen wir noch eine Zwischenstation in einem staatlichen Papyrusgeschäft, wo uns unter anderem die Herstellung von Papyrus erklärt wird. Am Nachmittag ist Freizeit nach Belieben angesagt.

09 TagSo. 19.04.2020

Wegen der am Tag zunehmenden Hitze im Tal der Könige, welches von hohen Bergen und der natürlichen Felspyramide El Korn umgeben ist, werden wir bereits um 6:00 Uhr dorthin fahren. Bis heute fand man 63 Gräber, von denen wir drei besuchen werden. Nachfolgend ist der Besuch eines „Werkstattgeschäftes“ vorgesehen, wo verschiedene Dinge aus Alabaster hergestellt werden und wo man den Arbeitern beim Herstellen von Gefäßen in handwerklicher Arbeit zuschauen kann. Dort ist es auch möglich, eine kleine Tee Pause einzulegen. Anschließend besuchen wir den dem Gott Amun geweihten Tempel Medinet Habu, der Ramses III zugeschrieben wird und gleichfalls auf der Westseite des Nils liegt. Auf der Rückfahrt nach Luxor bestaunen wir noch die so genannten Memnon-Kolosse, die sich vor dem bereits zerstörten Tempel von Amenophis III befinden. Diese sitzenden Statuen sind heute noch mit Sockel 18 m hoch (früher rund 21 m). Das von Wissenschaftlern berechnete Gewicht einer Statue beträgt rund 750 t, das Gewicht des Sockels knappe 600 t! Erstaunlich ist, dass die riesigen Quarzit-Blöcke aus dem knapp 300 km entfernten Assuan stammen.

10. TagMo. 20.04.2020

Fahrt mit dem Bus Richtung Esna, Einschiffung an Bord unseres Segelbootes (Dahabbya). Segelfahrt nach El-Kab, während der Fahrt essen Sie zu Mittags. Nachmittages besuchen Sie den Tempel von Edfu. Der Zugang zum Tempel ist durch 2 schöne Granitstatuen vom Falkengott bewacht. Dann haben Sie die Möglichkeit für die Übernachtung auf dem Segelschiff.

11. TagDi. 21.04.2020

Früh am Morgen fahren Sie nach Gebel el Silsila, Sie besichtigen die kleine Felsenkapelle des Königs Haremhab. In der Nähe liegen alte pharaonische Steinbrüche von vor mehr als 3000 Jahren. Das Boot segelt 4-5 Stunden nilaufwärts bis zur Insel El-Maniha. Ruhe und Gelassenheit bestimmen die Atmosphäre an Bord.

12. TagMi. 22.04.2020

Segelfahrt nach Kom Ombo (1,5 Stunde). Während der Fahrt, können Sie den Klang des Nilwassers lauschen. Erholen Sie sich am Sonnendeck und beobachten Sie das Alltagsleben am Nil. Sie segeln bis Kom Ombo. Besuch des Doppeltempels, welcher dem Falkengott Haroeris (Horus) und dem Krokodilgott Sobek geweiht war. Mittagessen an Bord, während der Fahrt in Richtung der Nilinsel von Kopania (5 Stunden), Abendessen und Übernachtung an Bord der Dahabeyia

13. TagDo 23.04.2020

Nach dem Frühstück segeln Sie heute mit Ihrer Dahabeyia nach Assuan. Es wird eine stimmungsvolle Einfahrt in die schönste Stadt Ägyptens. Nach Ihrer Ankunft in Assuan gegen 10.00 Uhr, besuchen Sie, den Isis-Tempel von Philae und den unvollendeten Obelisken in den Granitsteinbrüchen. Rückkehr zur Anlegestelle. Abends Abschiedsessen an Bord mit Folkloredarbietungen. Übernachtung an Bord.

14. TagFr. 24.04.2020

Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung, Transfer zum Flughafen Assuan für den Rückflug nach Kairo.
Nachmittages werden wir das neu eröffnete Grand Egyptian Museum mit über 120.000 wertvollen Stücken aufsuchen. Übernachtung im Steigenberger Pyramids Hotel.

15. Tag Sa. 25.04.2020

Frühstück im Hotel Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland

Map

1 Reisende schauen gerade diese Reise an!